Kunst von Kindern aus Südafrika

Unterstützt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) fördern seit Jahren Projekte der Universität Oldenburg und der Leuphana Universität Lüneburg die Entwicklung sozialunternehmerischer Lösungen für Afrika.

Eine dieser Erfolgsgeschichten ist ARTOMBO. Entstanden aus einer Zusammenarbeit mit Studierenden und Wissenschaftler*innen der Nelson Mandela University (NMU) in Port Elizabeth hat sich in den letzten Jahren eine Initiative entwickelt, die Kunstunterricht für Kinder und Jugendliche aus den Townships Südafrikas anbietet und sich inzwischen zu einem großen Teil über den Verkauf von Bildern und Merchandising-Artikeln selbst finanziert. Südafrika ist ein Land, dessen Vielfalt eine enorme Quelle für Inspiration und Kreativität bietet. Kindern, die in Townships aufwachsen, bleibt jedoch der Zugang zu einer künstlerischen Ausbildung (selbst in der Schule) in der Regel verschlossen. Hier setzt ARTOMBO an, indem professionelle Kreativworkshops entwickelt und an Township-Schulen umgesetzt werden.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen! Über 60 Exponate werden ab der nächsten Woche in Oldenburg ausgestellt. Am 23.05.2018 haben Sie die Chance, die Arbeiten im Forum St. Peter zu sehen. Für den 24. und 25.05. wandert die Ausstellung in das Kulturzentrum PFL, wo sie in die Konferenz BUIS-Tage unter dem Motto „Betriebliche Umweltinformationssysteme für Smart Cities und Regions“ eingebunden ist. Auf Einladung des International Office der Universität Oldenburg (Leiterin Birgit Bruns) wird Frau Louise Greyling, organisatorische Leiterin von ARTOMBO und bekannte Sozialunternehmerin aus Südafrika, jeweils vor Ort sein und über das Projekt informieren.

Erste Eindrücke finden Sie auf Facebook: https://www.facebook.com/Artombo-601874250001021/

Kontakte:
Birgit Bruns, International Relations Office (IRO), Universität Oldenburg, Tel.: 0441/7982468,
E-Mail: birgit.bruns@uni-oldenburg.de
Prof. Dr. Jantje Halberstadt, Juniorprofessorin Social Entrepreneurship, Leuphana Universität Lüneburg, Tel.: 04131/677-2081
Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Department für Informatik, Universität Oldenburg, Tel.: 0441/798-4470, E-Mail: jorge.marx.gomez@uni-oldenburg.de

nach oben

Zurück