Fotoausstellung

Sonntag, 9.9. bis 30.9.2018 | 9-18 Uhr | Forumskirche und Forum St. Peter

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 9.9.2018 | 11.30 Uhr

„Im Baum sehe ich, was mein Leben ausmacht” – Dort, wo das Samenkorn auf den Boden fiel, dort schlägt er Wurzeln, wächst empor. Und bleibt dort sein Leben lang. Der Baum in der Natur wird immer und verlässlich „da sein” und verkörpert so etwas, dass uns Menschen in unserem schnelllebigen, immer mobilen Alltag verloren zu gehen droht. Es hat in seiner Konstanz etwas Behütendes, dieses „daSein. Wie ein Baum”.

Der Baum ist uns nah. Mit seiner Ruhe und Haltung himmelwärts, in seiner Kraft, tief verwurzelt in der Erde. Wir fühlen uns wohl in seiner Nähe, er ist uns Tröster, Freund und Wegweiser. Stark und unbeugsam, aber nicht unbesiegbar, im Wandel von Jahreszeiten und Lebenszyklen. In all diesen Facetten ist er ein Spiegel unseres Lebens und genau das zeigt die ‚Fotoausstellung mit 40 großformatigen Aufnahmen des renommierten Naturfotografen Willi Rolfes, hauptberuflich Geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld. Er hat die Faszination Baum eingefangen als zarten Spross und Zeitzeugen von Generationen, in malerisch blühenden Kronen, knorrig wuchtigen Stämmen und von Wind und Wetter bildhauerisch geformtem Wurzelwerk. Seine Fotos zeigen Bäume in vollem satten Laubgrün und in nackter winterlicher Kargheit, umfangen von Blumenteppichen am Waldboden und als Wirt für Moose und Pilze, im großen Ensemble des Waldes oder als imposante Solitäre, in verschiedensten Lebensräumen, im Panorama und als Portrait aus spannenden Perspektiven oder mit dem liebevollen Blick auf das große Leben im kleinen Detail. Auch abstrakte Darstellungen gehören dazu, ebenso wie tierische Lebensgefährten wie Eule, Hirsch und Marder, Frischlinge oder Eichhörnchen.

In dem gleichnamigen soeben erschienenen Bildbandwerden seine eindrucksvollen Bilder flankiert von Gedichten berühmter und weniger bekannter Autoren und stehen im Dialog mit inspirierenden Denkanstößen des Theologen und Märchenerzählers Dr. Heinrich Dickerhoff, der weiß: „Im Baum sehe ich, was mein Leben ausmacht”. Kunsthistoriker Dr. Martin Feltes gibt darin spannende Einblicke in das Motiv Baum in der bildenden Kunst. Das Stapelfelder Autorenteam ergänzt der Osnabrücker Journalist Tobias Böckermann, der Wissenswertes über die Biologie der Bäume zu erzählen weiß. Für die Multivisionsschau am 14. Dezember hat Dr. Ulrike Kehrer, Musikdozentin der Akademie, Melodien ausgewählt, die Bild und Wort klanglich interpretieren.

Das Buch „daSein. Wie ein Baum” im Format 26x26cm ist im fotoforum-Verlag in Münster erschienen (ISBN 978-3-945565-08-7) und für 29,90 Euro im Handel erhältlich.

© Foto: Willi Rolfes

nach oben

Zurück