Die quirlige jüdische Großmutter Berta und ihre nicht weniger leidenschaftliche Enkelin Shira streiten inniglich über die Liebe und darüber, was Frau darf und was nicht. Vor allem als sich ihre geliebte Enkeltochter ausgerechnet für Maria, eine Deutsche, entscheidet. Die beiden jungen Frauen machen richtig ernst – sie wollen heiraten. Das Chaos ist perfekt, als die Eltern von Maria aus Deutschland auf die Mischpoke in Jerusalem treffen. So unterschiedlich beide Familien sind, so einig sind sich alle in einem Punkt: Die Hochzeit muss geplant werden! Nur eine versucht mit allen Mitteln diesen Bund des Lebens zu verhindern – Berta. Für sie als Holocaust-Überlebende ist eine Ehe zwischen einer Israelin und einer Deutschen ein Ding der Unmöglichkeit…

Flottes Tempo, pfiffige Dialoge, reichlich Situationskomik und ein Zusammenprall der Kulturen und ungleichen Familien – die Komödie Kiss Me Kosher sprudelt nur so vor Charme und Chuzpe!

Von Shirel Peleg mit Moran Rosenblatt, Luise Wolfram, Rivka Michaeli, Juliane Köhler u.a., D 2019, 106 Min.