Samstag, 18.6.2022 | 14 – 19 Uhr | Forum St. Peter

Mit: Petra Keup (Gesangspädagogin, Autorin) und Stephan Trescher (Gestalt-Berater, Geistl. Begleiter)

Im Wechsel von intuitivem Singen und schweigender Meditation verbinden wir uns mit der eigenen Mitte.

Denken und Tun dürfen ruhen. Im Lauschen auf die Stille dürfen wir bei uns ankommen. Lassen wir aus der Stille Töne und Gesang entstehen, entdecken wir unsere Stimme und die Schwingungen, die wir ausstrahlen können, ganz neu. Wir gehen in Resonanzen mit uns und der Gruppe, mit Vokalen und mit harmonischen, heilenden Tönen. Wir trauen uns, auch Dissonanzen neu zu entdecken. Wir drücken uns frei aus und können eine fließende Lebendigkeit erleben. Intuitiv entstehen Improvisationen, die einzigartig sind. In den Stillephasen finden wir die Quelle in uns, die unser individuelles Licht zum Leuchten bringen kann. Etwas kann spürbar werden vom göttlichen Geheimnis. Unser Dasein kann sich wandeln.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch ungeübte Sänger*innen können sich in diesem Klangraum ausdrücken und wohlfühlen. Die einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Woche der Stille Oldenburg 16.-23.6.22 statt (nähere Infos: www.woche-der-stille.de).

Eine Anmeldung ist erforderlich im Sekretariat des Forums St. Peter: 0441 390306-0, fsp@forum-st-peter.de

„In unserer Seele erklingt
der oft unhörbare Klang des Kosmos,
der göttliche Klang einer Welt,
die uns oft nicht zugänglich ist.
Die Stille ist die Türe,
die unser inneres Ohr aufschließt,
damit es diesen wunderbaren Klang
unserer Selle zu hören vermag.“


Anselm Grün, in: Jeder Tag ein Weg zum Glück, Freiburg 2007